Diese Neuerscheinungen könnten meine Highlights 2022 werden

Kaum hat das neue Jahr begonnen, zeigt sich der ganze alte Alltagstrott auch schon wieder in seiner ganzen Vollkommenheit. Vielleicht mag es daran liegen, dass das beginnende dritte Pandemiejahr langsam keinen Zweifel mehr daran lässt, dass so ein Jahreswechsel keine Art Magie inne hat. Vielleicht war das einfach schon immer so und ich habe es nur nicht bemerken wollen. So oder so: Ich brauche dringend Highlights für dieses Jahr – und habe daher einige Verlagsschauen durchgeblättert und die für mich vielversprechendsten Titel in diesem Artikel gesammelt.

Weiterlesen

Warum wir nicht jeden Tag die Welt retten können – und das trotzdem okay ist

Als ich heute gemäß einer von mir selbst erstellten freundlichen Erinnerung, mal wieder meinen Entwürfe-Ordner im E-Mail-Postfach aufzuräumen, auf genau diese Todo aufmerksam geworden bin, habe ich, nunja, eben meinen Entwürfe-Ordner aufgeräumt. Da ich dort oft irgendwelche Ideen für später, nebst Einkaufslisten etc. ablege, ist das immer eine lustige Sache, wenn ich dann diverse wochenalte Notizen finde. Oft erinnere ich mich sogar daran, wie ich mir in solchen Momenten gedacht habe: “Ah der Gedanke ist witzig, schreib den mal auf” – nur um mir dann Wochen später zu denken: wtf Gehirn, wirklich?

Auch heute habe ich – quelle surprise – eine weitere E-Mail entdeckt. Daran ist jetzt natürlich nichts merkwürdiges, denn genau dort sollen sie sein. Diese E-Mail katapultierte mich jedoch recht unsanft zurück in den Sommer diesen Jahres, zurück zu einem Moment, den ich bis dato vergessen hatte.

Weiterlesen

Die schönsten Schmuckausgaben berühmter Klassiker

Wenig überraschend kann ich diesen Artikel damit beginnen, dass es wenig schönere Geschenke für mich gibt, als ein Buch. Und da ich mein Herz auch nach wie vor ein großes Stück weit an Klassiker verloren habe, gehört dieser Artikel in der Vorweihnachtszeit einfach dazu wie Plätzchen zum Wintertee. Denn: Selbst wenn die:r Beschenkte das Werk bereits im Regal stehen haben sollte: Schmuckausgaben oder Sammelausgaben, noch dazu wenn sie limitiert sind, finden immer Beachtung. Ich habe allein drei Ausgaben von Jane Austens “Emma” in meinem Regal stehen und würde wohl trotzdem nie nein sagen zu einer weiteren…

Weiterlesen