Das Haus der vergessenen Bücher – Christopher Morley

Der Roman „Das Haus der vergessenen Bücher“ hat mich in der Buchhandlung sofort angesprochen. Das blaue Cover mit Hund und einem mit Büchernbepackten Fahrrad, schrie fürmlich „Lies mich!“. Habe ich dann auch. Und mich dabei immer wieder gefragt, warum der Roman von Christopher Morley erst fast hundert Jahre nach seiner amerikanischen Erstveröffentlichung im Deutschen herausgegeben wurde. 1919 ist es in Amerika erschienen und widmet sich daher inhaltlich auch in großem Maße der frühen Nachkriegszeit und den Wunden, die darin geschlagen wurden.

Weiterlesen