Über mich

Hallo, ich bin Lara und liebe es, zu lesen.

Hallo, ich bin Lara und ich stecke hinter vielleichtaberdoch.de. Seit 2010 Wahlberlinerin mit Spreewaldwurzeln, einem Master of Arts in Stadtgeschichte und Kulturwissenschaft und einem Job als PR-Beraterin, stehe ich gerade mitten im Leben. Nebenbei lese ich gern und viel, tobe mich in meiner Papierwerkstatt aus und backe manchmal Dinge. Das Thema Nachhaltigkeit begleitet mich dabei immer mehr in meinem Leben.

Ich mag stürmische Regentage mit heißer Schokolade und Vanilleduftkerzen, ansonsten eher Sonnenschein und Fernweh. Optimismus ist das Maß der Dinge und gute Laune wird Groß geschrieben. Eigentlich habe ich eher eine Hassliebe zu Büchern, denn sie fesseln mich oft viel zu sehr an sich, begleitet von der stetigen Angst, von ihnen enttäuscht zu werden. Gerade, wenn ich  Autor*innen gern mag, geht mir das beim Lesen oft so. Kennst Du das auch?

Ich bin stets dabei, mich selbst zu optimieren, gesünder zu leben und möglichst viel von der Welt zu sehen. Stillstand ist langweilig. Diese Sonntage auf der Couch nur mit einer Schale voller Him- und Heidelbeeren vis-à-vis der Playstation sind dennoch unbezahlbar. Fast noch lieber geht es mit dem Wanderrucksack in die Natur – den eBook-Reader immer griffbereit – oder mit meinem geliebten Notizbuch und vollkommen gedankenverloren in ein Café.

Meine liebsten Bücher und Buchreihen

Neben den Dauerbrennern Harry Potter (J. K. Rowling), Unter dem Weltenbaum (Sara Douglass) und allen Büchern, die jemals unter der Feder von Agatha Christie entstanden sind, lese ich zurzeit alles von Charlie N. Holmberg (z. B. Der Papiermagier), Becky Chambers (z. B. Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten) und Ben Aaronovitch (z. B. Die Flüsse von London).

Folge mir auf Instagram oder Twitter und schreibe mir eine E-Mail oder einen Kommentar, um mit mir zu plaudern. Ich freue mich darauf, Dich kennen zu lernen. ♥