Das Ende des 21. Jahrhunderts – oder: Zwischen Science Fiction und Thriller

Ende April ist mit Singularity der neue Roman des Science-Fiction-Autors Joshua Tree erschienen. Herausgegeben vom Fischer Tor Verlag, erzählt der Science-Fiction-Thriller “Singularity” in drei Erzählsträngen von der Zukunft der künstlichen Intelligenz am Ende des 21. Jahrhunderts. Gelegenheit genug, nicht nur das Buch unter die Lupe zu nehmen, sondern auch an das Gespräch zurückzudenken, das ich mit dem Bestseller-Autor während der Leipziger Buchmesse 2019 gemeinsam mit Missi geführt habe.

Weiterlesen

10 feministische Bücher, die du kennen solltest – Teil 1

Des öfteren werde ich gefragt, welche Bücher sich den zum Einstieg eignet, wenn sich jemand mit dem Thema Feminismus auseinander setzen möchte. Meistens zähle ich dann einige meiner persönlichen Favoriten auf. Doch es gibt so viele großartige Bücher zu diesem Thema und es werden stetig mehr. Sie alle haben eines gemeinsam: Sie zeigen, wie großartig es sein könnte, wenn alle Menschen endlich gleichberechtigt wären.

Diesen Artikel will ich schon lange schreiben. Und nun stehe ich vor der Herausforderung, mich (erstmal) auf zehn Bücher zu beschränken. Mit anderen Worten: Es wird definitiv noch einen zweiten Teil dieser Liste geben – und vermutlich noch weitere.

Weiterlesen

Gold & Schatten – Mit Kira Licht in Paris

Es gibt Menschen, die können andere einfach mit ihrer Begeisterung anstecken. Eine von ihnen ist Kira Licht. Ich traf die Autorin im Oktober 2019 während der Frankfurter Buchmesse – am Stand von Bastei Lübbe, in dessen Verlagsteil One ihre “Die Bücher der Götter”-Dilogie erschienen ist. Trotz Messestress und Durcheinander, haben wir fast schon tiefenentspannt über eine Stadt gesprochen, die wir beide so sehr lieben: Paris. Denn die Stadt ist Handlungsort von Gold & Schatten und dem zweiten Band der Reihe Staub & Flammen.

Weiterlesen

5 Science-Fiction-Welten von Autorinnen

Science Fiction ist ein Genre, welches noch immer als stark männlich dominiert gilt. Das liegt natürlich einerseits auch hier an den fehlenden Role Models und einer altmodischen Einstellung dazu, was mich aufgrund meines Genders zu interessieren hat – aber auch an einem entsprechenden Framing, welches Autorinnen weniger gut präsentiert, wie die männlichen Kollegen. In diesem Artikel stelle ich daher fünf Romane oder Reihen vor, die von einer Autorin (mit-) geschrieben wurden.

Weiterlesen

Don’t love, hate or leave me – Lena Kiefer

Nach ihrer fulminanten Ophelia-Scale-Reihe hat Lena Kiefer von Herbst 2020 bis Winter 2021 eine New-Adult-Trilogie mit dem Setting Schottland/Griechenland veröffentlicht. Anders als es oft und gern in dem Genre gehandhabt wird, bauen alle drei Teile direkt aufeinander auf und sind aus der wechselnden Perspektive der gleichen zwei Protagonist:innen geschrieben: der Innendesignerin Kenzie und dem Architekturstudenten Lyall.

Weiterlesen