7 Fragen an… Tabea aka books_are_my_bestfriends

Sieben immer gleiche Fragen – sieben immer gleiche Antworten? Mitnichten. Im Format “7 Fragen an…” stelle ich unterschiedlichen Personen aus der Buchbranche, also Verlagsmenschen, Influencer:innen und Autor:innen sieben immer gleiche Fragen. Diesmal habe ich sie Tabea gestellt. Auf ihrem Bookstagram-Kanal books_are_my_bestfriends teilt sie regelmäßig Buchvorschläge und nimmt ihre Community mit in ihren Alltag.

Im heutigen Gespräch erzählt sie uns nicht nur auf eine wundervolle Art, was Bücher für sie bedeuten und verrät uns, wer überhaupt die Lust am Lesen bei ihr geweckt hat, sondern auch, welches Walter-Moers-Buch ihr Herz höher schlagen lässt und welches Buch ihr darüber hinaus unbedingt auf eure Leselisten packen solltet.

Weiterlesen

Diese 9 Science-Fiction-Romane solltest du 2021 gelesen haben

Kaum ein Genre ist so vielfältig wie die Science Fiction. Schade eigentlich, dass viele immer ausschließlich Star Wars oder Star Trek damit assoziieren, auch wenn es natürlich spannende Vertreter des Genres sind. Im Grunde genommen aber unterscheidet das Genre sich nur in einem wesentlichen Punkt von der sehr viel populäreren Fantasy: Statt Magie gibt es Wissenschaft und Technologie. Einige der besonders spannenden Science-Fiction-Romane aus dem Jahr 2021 möchte ich euch heute vorstellen. Mit dabei ein wiederaufgelegter Klassiker, ein französischer Export, der wiederum das Zeug für einen Klassiker hat, ein perfektes Buch für besonders junge SciFi-Fans – und einiges mehr.

Weiterlesen

Das ist also diese Vielfalt, von der alle reden.

Rechte Verlage sind nach wie vor auf Buchmessen präsent und können dort ihre Ideologien verteilen – eigentlich nichts neues. Doch statt diesem Umstand mal einen Riegel vorzuschieben und die offenbar leeren Worthülsen der Vielfalt und Moderne auch zu meinen, durfte einer von ihnen diesmal einfach mal neben den großen Ständen des ZDF logieren. Janina Kuhnke rief zum Messe-Boykott auf, da sich die Schwarze Autorin unter diesen Bedingungen nicht sicher fühlte. Viele andere Autor:innen folgten ihrem Beispiel und sagten Auftritte, Lesungen und Besuche auf der Messe ab. Und die Buchmesse? Die Buchmesse gibt ein Statement zum Besten, in dem sie darauf hinaus will, dass auch Rechtspopulismus eine Meinung sei (Spoiler: Nein. Nein ist er nicht) und zur Meinungsvielfalt dazu gehöre.

Weiterlesen

7 Fragen an… fernwehwelten

Sieben immer gleiche Fragen – sieben immer gleiche Antworten? Mitnichten. Im Format “7 Fragen an…” stelle ich unterschiedlichen Personen aus der Buchbranche, also Verlagsmenschen, Influencer:innen und Autor:innen sieben immer gleiche Fragen. Diesmal habe ich sie Maria vom Bookstagram-Kanal fernwehwelten gestellt. Sie hat mir verraten, welche Autor:innen in ihrem Regal am häufigsten stehen, wie ihr der zweite Teil der Cursebreaker-Reihe (von Brigid Kemmerer) gefallen hat und warum Sharon Camerons „Das Mädchen, das ein Stück Welt rettete“ in jedes Bücherregal gehört.

Weiterlesen

Warum ich der nächsten Person, die über “starke Frauenfiguren” spricht, meine Teetasse an den Kopf werfe

Ich stelle immer wieder fest, wie sehr mich einige Dinge doch immer wieder irritieren. Immer und immer wieder. Eigentlich wollte ich mit so etwas aufhören (also mich davon irritieren zu lassen), aber dann reicht doch wieder ein einziger Kommentar, ein dahingeschiedener Halbsatz in einer Rezension und ich spüre mein Augenrollen bis in die Zehenspitzen. Diesmal also nicht lächeln und winken, diesmal gibt es einen Artikel dazu. Denn: Leute, was ist das mit den “starken Frauenfiguren”? Warum ist das so eine Kategorie, die es offenbar in Buchrezensionen geben muss?

Weiterlesen
1 2 3 6