Zum Kaffee bei Mr. Dalton und im Gespräch mit Lilly Labord

Auf der Suche nach einem kurzweiligen und unterhaltsamen eBook für einen Tag mit vielen Terminen und viel Fahrerei dazwischen bin ich vor längerer Zeit auf die Reihe “Zum Kaffee bei Mr. Dalton, Vorsicht: magisch!” von Lilly Labord gestoßen. Die fünfteilige Reihe habe ich in kurzer Zeit fast schon weggeatmet und bin froh, dass mir nun auch die Autorin in einem Gespräch Frage und Antwort gestanden hat. Im Gespräch klären wir auch die wohl wichtigste Frage: Welchen Drink ordern Lillys Magier in einer Bar?

Die Geschichte wird zu weiten Teilen aus der Perspektive der jungen Holly Miller erzählt. Holly hat gerade zwei Jahre “Arbeitspause” hinter sich, in denen sie sich um die beiden Kinder ihrer Schwester gekümmert hat. Hollys Schwester und deren Ehemann sind nämlich als Archäologin und Archäologe öfter mal für Ausgrabungen in der Welt unterwegs. Da passt es gut, vor Ort eine Tante zu haben, ihr eine Wohnung zu besorgen und ein Auskommen zu garantieren, damit sie sich zwischenzeitlich um die Kinder kümmert. Versorgt mit diesem etwas ungewöhnlichen Einkommen und einer neuen Aufgabe, lebte Holly in dem Haus, in dem auch der undurchsichtige Mr. Dalton wohnt. Doch statt die Wohnung zu verlassen, weil sie sie sich möglicherweise schon bald nicht mehr würde leisten können, erhält sie von Mr. Dalton überraschend das Angebot, seine Assistentin zu werden – was nicht weiter erwähnenswert wäre, wenn er nicht ein Magier wäre und die Aufgaben entsprechend ungewöhnlich.

Und so findet sich Holly mitten in einem neuen Leben wieder, denn von Magie hat sie bis dahin noch nie etwas gehört. Doch schon schnell lernt sie diverse illustre Personen kennen und befindet sich mitten in einem Komplott zwischen Schwarz-, Grau- und Weißmagier:innen. Dazu wächst in ihr immer dringlicher der Wunsch, selbst auch Magie entfesseln zu können.

Ein Geheimbund, ein unsichtbarer Zauberer und seine Assistentin

„Das mag durchaus sein, Ms. Miller.
Nur sind wir in diesem Spiel der Kräfte nicht die Guten!“
ZUM KAFFEE BEI MR. DALTON

Die Idee für ihre Reihe kam Lilly Labord dabei schon lange, bevor sie wirklich daran zu arbeiten begann. “Die ersten beiden Kapitel von Hollys Geschichte lagen ein Jahr in meiner Schublade und ich wusste nicht, wie und ob es weitergehen sollte”, erzählt die Autorin: “Dann las ich es nochmal und auf einmal war alles da: der Grund weshalb Mr. Dalton sich Holly nicht zeigt, der Schwarzmagier im Turm der Kirche, der junge, hochbegabte Scott mit seinem spätpubertären Verhalten und der weise Magier Talaith.” Die Genannten sind ein Teil des Bundes der Asperischen Magier, einer der wenigen Vereinigungen, die alle drei magischen “Ausrichtungen” gleichsam aufnehmen, deren Struktur hier sogar ein Gleichgewicht vorsieht.

Die Protagonistin Holly ist dabei das Klischee der britischen Bürgerin: Die Welt steht in Flammen und sie maßregelt einen Cupcake-essenden Schwarzmagier für seine ungehobelte Ausdrucksweise. Dass es hinter der Fassade der hilfsbereiten, netten Holly dabei gewaltig brodelt, wird recht schnell klar, als sie sich für eine der drei magischen Ausrichtungen entscheiden muss. Dabei ist das Konzept der Schwarz-, Grau- und Weißmagier:innen bei Lilly Labord anfangs etwas ungewöhnlich – dafür sehr erfrischend! “Ich mochte eigentlich nie so besonders die klare Aufteilung zwischen Gut und Böse, denn die Welt besteht eben hauptsächlich aus normalen Menschen, die alle recht gut sein können und dann doch auch schlechte Dinge machen”, so die Autorin. Sie erklärt das am Beispiel Daniel Bane, der möglicherweise der herrlichste Charakter der ganzen Reihe ist, denn Daniel sollte “sehr viel weniger gutherzig sein, nur hatte er keine Lust, mir dabei zu folgen. Er kann brutal sein und egoistisch, aber er hat einen weichen Kern, der ihn ja erst zum Asperischen Magier macht, der Menschen hilft.”

Longdrinks für die Asperischen Magier um Mr. Dalton

Die Asperischen Magier sind dabei nicht, wie oft in Geschichten, die Guten. Zumindest nicht zweifelsfrei wenn es nach der Sicht des Magischen Rates geht. Denn die würden zu gern durchsetzen, dass weiße Magie die zweifelsfrei einzig erstrebenswerte ist. Ein Bund, in dem weiß, grau und schwarz gemeinsam agieren, gefällt ihnen da natürlich gar nicht. Dennoch ist der Trupp ein sehr witziger Haufen, Autorin Lilly Labord weiß sogar, was einige von ihnen in einer Bar ordern würden. Titelheld Aelfric Dalton “würde vermutlich einen Old Fashioned trinken, wenn er auf den Bund der Asperischen Magier anstoßen will”, so die Autorin und sie verrät auch, welchen Cocktail der Schwarzmagier Daniel Bane bestellt, nämlich “ein pappsüßes Ding mit Schirmchen”.

Mehr von Lilly Labord

Wenn Lilly Labord nicht gerade lose zusammenhängende Folgebände ihrer Asperischen Magier plant (wie etwa Das magische Kompendium der Anastasia Bane oder die im Sommer startende Reihe The Athanor Academy), schreibt sie auch viel mit Schriftstellerkollegin Kay Noa. “Zusammen haben wir damals je eine Vampirserie entwickelt und geschrieben”, erzählt die Autorin und verrät, dass einige der Figuren immer mal wieder Gastauftritte in den Romanen der anderen haben, was die Lesenden sehr mögen. Alle diese Romane spielen in der Schattenwelt, die ihren eigenen Regeln unterliegt. Regeln, die in allen Romanen gelten, “sodass eine in sich geschlossene Welt entsteht, auch bei den Büchern, die wir nicht zusammenschreiben.” Das gemeinsame Werk der beiden Autorinnen ist die Whitehall-Shadows-Reihe. Hier schreiben die beiden Autorinnen gemeinsam, “sie als die Ermittlerin lara, ich als der Vampir-Chief-Inspector Fionn Byrne. Macht ziemlich Spaß so.”

Bibliographische Angaben der Asperischen Magier 1-5

Titel: Zum Kaffee bei Mr. Dalton: Vorsicht: magisch! (Die Asperischen Magier 1)
Autorin: Lilly Labord
Verlag: Independently published (17. Mai 2019)
ASIN: B07S2KPT2S
ISBN: 978-1099164279
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 323 Seiten
Preis: 9,99€ (TB), 2,99€ (eBook)

Titel: Zum Kaffee bei Mr. Dalton: Gefährlicher Zauber (Die Asperischen Magier 2)
Autorin: Lilly Labord
Verlag: Independently published (19. Juni 2019)
ASIN: B07TDB1FX7
ISBN: 978-1074401511
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 282 Seiten
Preis: 9,99€ (TB), 2,99€ (eBook)

Titel: Zum Kaffee bei Mr. Dalton: Vollkommen verhext! (Die Asperischen Magier 3)
Autorin: Lilly Labord
Verlag: Independently published (25. Juli 2019)
ASIN: B07VS4WG51
ISBN: 978-1082578007
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 271 Seiten
Preis: 9,99€ (TB), 2,99€ (eBook)

Titel: Zum Kaffee bei Mr. Dalton: Verwunschene Orte (Die Asperischen Magier 4)
Autorin: Lilly Labord
Verlag: Independently published (27. September 2019)
ASIN: B07YJ72KWP
ISBN: 978-1696094177
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 268 Seiten
Preis: 9,99€ (TB), 2,99€ (eBook)

Titel: Zum Kaffee bei Mr. Dalton: Dunkle Magie! (Die Asperischen Magier 5)
Autorin: Lilly Labord
Verlag: Independently published (30. Dezember 2019)
ASIN: B083BNJHH4
ISBN: 978-1679063718
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 327 Seiten
Preis: 9,99€ (TB), 2,99€ (eBook)

Die fünf Bücher der Romanreihe “Zum Kaffee bei Mr. Dalton” zusammen mit einer Illustration (C) Darkmatter.

Folgende Artikel könnten Dir auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.