Die schönsten Buchhandlungen in Berlin

Gibt es eigentlich etwas schöneres, als entspannt durch die Straßen zu spazieren, zwischendurch in Buchhandlungen zu schmökern und diese überwältigende Gefühl zu fühlen, das ein Raum voller Bücher in einem Menschen auslöst, zu genießen? In Berlin gibt es wahnsinnig viele schöne Buchhandlungen, die ein besonderes Sortiment führen, das Gemütlichkeitslevel durch ein angeschlossenes Café nochmal um 100 Prozent anheben oder schlichtweg wunderwunderschön sind.

Eine Auswahl dieser Buchhandlungen stelle ich in diesem Artikel vor. Neben den Adressen der einzelnen Läden erfahrt ihr auch die beste Möglichkeit, den Ort mit der Bahn zu erreichen. Da sich Öffnungszeiten auch mal ändern können, schaut diese am besten selbst tagesaktuell nach. Und für diejenigen, die nicht mal eben in eine der Buchhandlungen spazieren können: Die meisten haben einen Onlineshop, in dem ihr weite Teile des Sortiments auch zu euch nach Hause bestellen könnt.

Bücherbogen

Unter einem S-Bahn-Bogen ein Geschäft zu bauen, kann vielleicht auch nur Berlin. Aber es is nicht nur platzsparend, es hat auch das gewisse Etwas. Und so befinden sich diverse Cafés (unter anderem eines meiner liebsten Brunch-Lokale, das Habel am Ufer) und Läden unter den S-Bahngleisen der Stadtbahn. Darunter auch der Bücherbogen am Savignyplatz. Direkt unter dem Backsteinbach des gemütlichen Ladens findet ihr vor allem Bücher über Fotografie und Film, über Kunst, Architektur und Design.

Den Bücherbogen findet ihr im Stadtbahnbogen 593 (S-Bahnhof Savignyplatz)

Buchladen Eisenherz

1978 als Kollektiv gegründet, hat der Prinz Eisenherz Buchladen die Aufgabe gehabt, Homosexualität in der Literatur sichtbar zu machen. Der Buchladen dient(e) als Szenetreff und ist noch heute eine Fachbuchhandlung für Homosexualität. Über 20.000 queere Bücher im Sortiment haben der Buchhandlung bereits einen internationalen Ruf eingebracht.

Den Buchladen Eisenherz findet ihr in der Motzstraße 23 (U-Bahnhof Nollendorfplatz)

Dussmann, das Kulturkaufhaus

Für Berliner:innen absolutes Pflichtprogramm, für viele Tourist:innen noch immer ein Ort mit absolutem Wow-Faktor. Das Dussmann Kulturkaufhaus ist mehr als ein Buchhandlung, es ist eher ein Büchertempel. Ein ganzes Haus gefüllt mit Büchern, Hörbüchern, Graphic Novels, Schallplatten, Notizbüchern und allem was dazu gehört. Es gibt eine umfangreiche Abteilung mit englischer Literatur und auch weitere Sprachen sind vertreten. Dazu ein kleines Café im Untergeschoss (probiert auf jeden Fall den Afternoon Tea!) und ein Veranstaltungsbereich, in dem Lesungen und Gespräche mit Autor:innen stattfinden.

Dussmann findet ihr in der Friedrichstraße 90 (S+U-Bahnhof Friedrichstraße oder S+U Bahnhof Unter den Linden)

Interkontinental

Spezialisiert auf Schwarze Autor:innen aus der ganzen Welt, gibt die Buchhandlung Interkontinental einen herrlichen Einblick in die Literatur Afrikas. Zwischen Lyrikbänden, Romanen und Sachbüchern für jede Altersklasse, gibt die Buchhandlung damit Gelegenheit, mal ganz konkret über unseren noch immer viel zu weißen Tellerrand zu blicken. Die Bücher gibt es in deutschen Übersetzungen, aber auch in Originalsprache. Die Betreiber:innen des Buchladens haben außerdem das “African Book Festival” entwickelt – große Empfehlung!

Die Buchhandlung findet ihr in der Sonntagstraße 26 (S-Bahnhof Ostkreuz, Straßenbahnlinien M13 & 21 Boxhagener Str./Holteistr.)

She said

Oh my! Wie lange habe ich auf eine solche Buchhandlung gewartet! She said gibt es erst seit Dezember 2020 und wer dort die zumeist von weißen Männern verfasste Schullektüre sucht, sucht sie zum Glück vergeblich. Die Buchhandlung führt ausschließlich Bücher von Autorinnen und queeren Autor:innen. Eine bunte Mischung moderner und zeitgenössischer Werke, dazu Klassiker vom Sachbuch bis zur Belletristik. Nicht nur empfiehlt das Team euch dort herrliche Bücher, auch die Heißgetränke im zum Laden gehörenden Café sind lecker und laden zum längeren Verweilen ein.

Die Buchhandlung She Said findet ihr am Kottbusser Damm 79 (U-Bahnhof Schönleinstraße)

Ocelot

Ich weiß gar nicht, wie oft ich an dieser Buchhandlung vorbeigelaufen bin und Essen in der Hand hatte, sodass ich nicht hineingehen konnte. Umso schöner war mein erster “echter” Besuch, der mehr als nur ein Schaufensterbummel war. Die Buchhandlung verfügt über ein bunt gemischtes Sortiment und viele wundervolle Empfehlungen seitens der Buchhändler:innen auch über einen schönen Café-Bereich. So lassen sich die neuen Buchschätze direkt vor Ort nochmal gemütlich bei einer Tasse Tee oder Kaffee durchblättern.

Die Ozelot Buchhandlung findet ihr in der Brunnenstraße 181 (U-Bahnhof Rosenthaler Platz)

Shakespeare and Company

Gelegen am Ludwigkirchplatz, hat die Buchhandlung den Namen von der gemütlichen und bekannten Buchhandlung in Paris adaptiert. Hochwertig gestaltete Bücher warten dort auf euch und darauf, gelesen zu werden. Dabei erwarten euch weniger die großen Bestseller als noch absolute Geheimtipps unbekannterer Autor:innen und handverlesene Empfehlungen der Buchhändler:innen.

Die Buchhandlung findet ihr in der Ludwigkirchstraße 9a (U-Bahnhof Spichernstraße)

Du kennst weitere schöne Buchhandlungen in Berlin?

Diese Liste ist. natürlich nicht komplett. In einer so großen und kulturbegeisterten Stadt wie Berlin gibt es viele Ecken zu entdecken und Buchhandlungen, die noch auf diese Liste gehören. Hast du eine entdeckt, von der du ganz begeistert bist? Schick mir diese – gern mit einem Foto, das ich verwenden darf – per E-Mail an post@vielleichtaberdoch.de und vielleicht ist Buchhandlung schon bald Teil dieser Liste.

Bilder (C) Pauline Loroy und Ondrej Bocek

Folgende Artikel könnten Dir auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.