Thank You – Dankeskarte zum Brunch

Am Wochenende waren wir zu einem gemütlichen Brunch eingeladen. Kurz zuvor kamen meine heißersehnten Dreieck-Stanzen per Post und ich wollte sie unbedingt ausprobieren. Zeit also für eine kleine Dankeskarte als Dankeschön für die Einladung.

Auf die Stanzen war ich wirklich sehr gespannt, denn ich habe zum ersten Mal ein Set in einem großen chinesischen Onlinehandel bestellt. Vorurteile und Befürchtungen gibt es da natürlich zu Hauf, aber ich wollte es probieren – allein weil die Alternative ein 35-Euro-Set mit einer ähnlichen Summe für den Versand aus den Staaten war.
Nach etwa 3 Wochen kam das Set sicher verpackt bei mir an und machte einen sehr soliden Eindruck. (So solide kleine Stanzfigürchen halt wirken können.) Ich habe bislang zwei Karten damit gewerkelt und bin sehr zufrieden mit der Durchschlagkraft der Stanzen. Sie schneiden sogar mühelos durch zwei Lagen Designerkarton – versehentlich für dich getestet. 😉

Kleine Mitbringsel – ja oder nein?

Ich bin generell ein Mensch, der sehr gern ein kleines Mitbringsel dabei hat. Gleichzeitig bin ich darum bemüht keinen „Tiniff“ zu überreichen, der für den Einladenden nur Balast ist. Schön finde ich dabei selbst gemachtes von Marmelade über einen Pflanzenabsenker oder eben eine Karte mit netten Worten. Und bei einem Brunch ist es ja eh auch oft so, dass jede*r Eingeladene etwas mitbringt und zur Vielfalt auf dem Tisch beiträgt.

Thank You - Dankeskarte in naturweiß und blau - Papierartwork, Grußkarte mit Pailetten, Tim Holtz-Stempeln und Sizzixx

Wie siehst du das?
Bist du eher Team „Teuer weil Marke“, Team „Kostengünstig“ oder kaufst du einfach, was dir gefällt? Hast du schon mal Materialien von günstigen Anbietern gekauft und warst danach sehr enttäuscht – oder überraschend begeistert? Mich würde deine Meinung zu dem Thema sehr interessieren – schreib mir gern einen Kommentar. ♥

Verwendete Materialien für die Dankeskarte

Papier: Cardstock in sandfarben (Artoz) und flüsterweiß (Stampin Up!), Downton Abbey – 12×12 Luxury Paper Pad von Crafters Companion
Tinte & Farben: Distress Tinte – black soot (Tim Holtz)
Stempel: fabulous (technique tusday)
Stanzen: no name von Ali Express
Sonstiges: Falzbein, dm Paradies Kleberoller, Big Shot Foldable (Sizzix), Pailletten in blau und gold (rico design), Umschlag von Søstrene Grene

Thank You - Dankeskarte in naturweiß und blau - Papierartwork, Grußkarte mit Pailetten, Tim Holtz-Stempeln und Sizzixx

Folgende Artikel könnten Dir auch gefallen:

3 comments

  1. Schöne Karte, die Dreiecke sind schick und ich mag die Farben!

    Du weißt, wie ich zu den Billiganbietern stehe – no go. Günstig hin oder her, wenn ich was haben will, kaufe ich das Original. Nicht, weil irgendeine Marke draufsteht, sondern um die Hersteller zu unterstützen. Zumal es mittlerweile immer mehr deutsche Shops gibt, die immer mehr US-Marken führen, da fallen dann auch die Versandkosten nicht mehr so sehr ins Gewicht.
    Wenn ich mir das Original nicht leisten kann, kaufe ich es nicht. Und wenn ich es mir für den Originalpreis nicht leisten will.. nuja.

    1. Danke dir für deinen Kommentar. Ja, wie hatten das Thema ja schon häufiger. Bei kleinen Händlern bin ich da vollkommen bei dir. Aber es gibt auch einige große Anbieter, bei denen ich mich manchmal ärgere, wenn dann „Made in China“ drauf steht, weil dann natürlich auch die Vermutung im Raum steht, dass besagte Anbieter sonst billig einkaufen und wirklich nur durch den Namen das Geld draufschlagen. Und das versuche ich gerade im kleinen Selbsttest zu belegen oder eben festzustellen, dass es doch nur Verschnitte sind. Auf das Ergebnis bin ich wirklich sehr gespannt. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.