Feeling Close To You – Bianca Iosivoni

Feeling Close To You – Bianca Iosivoni

Feeling Close To You* ist der zweite Teil des Was Auch Immer Geschieht-Duetts, dessen ersten Teil ich in der vergangenen Woche rezensiert habe. Beide Teile bauen nur lose aufeinander auf: Der Protagonist dieses Buches, der Gamer Parker, erscheint in einigen Kapiteln von Finding Back To Us als Nebencharakter. In diesem zweiten Teil der neuen New Adult-Reihe von Bianca Iosivoni wird es nochmal sommerlicher, denn es geht ins sonnige Florida.

Sie mag Menschen nicht so besonders und verbringt ihre Freizeit einfach lieber allein – und zwar damit, in diversen Games entweder die Figuren oder virtuelle Mitspieler zu drangsalieren: Teagan ist mal eine ganz andere Protagonistin und es hat ungefähr drei Sätze gedauert, bis ich sie ins Herz geschlossen hatte.

Obwohl ihr alleinerziehender Vater wenig Verständnis für ihr Hobby hat, ist Teagan kurz vor dem Abschluss der High School eine relativ bekannte YouTuberin, deren Streams sich inzwischen schon eine nette Zahl an Followern ansieht. Schlagartig rutscht sie noch etwas mehr in den Fokus der Gamerszene, als sie unwissentlich den bekannten Gamer Parker in einem Onlinegame schlägt – und zwar gleich mehrmals – und sich dieser mit einem virtuellen Gegenbesuch revanchiert. Schnell kommen die beiden miteinander ins Gespräch und verabreden sich nicht nur immer öfter zum gemeinsamen Zocken, sondern lernen sich auch privat besser kennen – obwohl sie beide ihre Geheimnisse voreinander haben.

Feeling Close To You – Bianca Iosivoni

Knisternde Livestreams

Die Stimmung zwischen Teagan und Parker hat mich von Sekunde eins an mitgerissen. Parker kennt man bereits aus Finding Back To Us, da er der beste Freund von der dortigen Protagonistin Callie ist (die dafür auch hier hin und wieder durch Anrufe und Textnachrichten einen Auftritt hat). Teagan hingegen ist ganz neu und ihre ganze Art einfach nur süß (was sie vermutlich eher ungern hören würde). Aber auch die Art und Weise, wie Bianca Iosivoni das Buch nutzt, um einige der sexistischen Vorurteile in Bezug auf Frauen in der Spieleszene anzusprechen, tut der Story in ihrer Tiefe enorm gut.

Und während Teagan die Streams auch nutzt, um genug Geld zu verdienen, um sich an einer ihrer Traum-Universitäten einzuschreiben, hat Parker auch so seine privaten Probleme, von denen er niemandem etwas erzählt. Die beiden freunden sich schließlich an, obwohl sie ihre dunklen Geheimnisse lange Zeit nicht miteinander teilen. Und als sie es dann tun, ist es möglicherweise schon zu spät für das, was sich zwischen ihnen entwickelt hat…

Klappentext von Feeling Close To You*

Was, wenn das Game Over gerade erst der Anfang ist?
Teagan hat nur einen Wunsch: endlich raus aus ihrer Heimatstadt und ans College zu gehen. Um das Geld dafür zu sparen, streamt sie nachts online Videospiele. Sie ist so gut, dass sie sogar Parker, den beliebten YouTube-Gamer, besiegt. Der will unbedingt herausfinden, wer die unbekannte Spielerin ist. Obwohl die beiden Tausende von Meilen trennen und sie zunächst nur über Chats und Nachrichten kommunizieren, knistert es schon bald heftig zwischen ihnen. Doch Teagan ist in der Vergangenheit zu oft verletzt worden – und auch für Parker sind Gefühle das Letzte, was er gerade gebrauchen kann. Dennoch können die beiden einander nicht so einfach vergessen …

(Quelle)

So banal das jetzt vielleicht auch klingt, aber ich bin ziemlich begeistert von all den Anspielungen auf Games. Da ist zum Einen natürlich der Klappentext selbst, der mit den Formulierungen spielt, aber auch z. B. die Kapitelüberschriften, die einzelne Level markieren – bis hin zu einem Bonuslevel. ♥

Feeling Close To You – Bianca Iosivoni

Herzklopfen, schlechte Verlierer und ein Traumdate

Parker hatte mich eigentlich schon in dem Moment, in dem er sich über das zum Teil echt üble Verhalten mancher GamerInnen gerade weiblichen Gamern gegenüber ausgelassen hat. Aber als ich dann von seiner Version eines Traumdates lesen konnte, war ich gänzlich hin und weg. (Ähm Hallo? Wein und Spiele? Das ist doch wohl mal absolut mega!) Gleichzeitig mochte ich die ganzen Kabbeleien zwischen den beiden, die sich im Grunde auf diese spielerische Art und Weise bis zum Schluss ziehen und nicht mit einem Schlag durch romantisches Palavre ersetzt werden. Und das, obwohl das Herzklopfen ja mal sowas von nicht zu kurz kommt…

Fazit: Du glaubst mir gar nicht, wie froh ich über dieses Buch bin! Es ist inhaltlich so wunderbar und traumhaft, aber auch nach meiner eher mäßigen Begeisterung für den ersten Teil der Reihe, bin ich einfach nur froh, dass mich dieses Buch wieder zu fast 100% mitreißen konnte. Ich liebe Teagan und Parker, ihre ungewöhnliche Geschichte, diese tiefe Bindung, die die beiden miteinander haben und diese Kombination aus Witz und Romantik.

Buchrezension Bewertung

Bibliographische Angaben Feeling Close To You*

Titel: Feeling Close To You
Autorin: Bianca Iosivoni
Originalsprache: deutsch
gelesen auf: deutsch
Version: Taschenbuch/Broschiert
Verlag: LYX; Auflage: 1. Aufl. 2020 (24.02.2020)
ASIN: B07RP8SKZ4
ISBN: 978-3736311206
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 480 Seiten
Preis: 12,90€ (TB), 9,99€ (eBook)

* Das Rezensionsexemplar von Feeling Close To You wurde mir freundlicherweise vom LYX Verlag kostenfrei zur Verfügung gestellt. Dies hat meine Meinung jedoch nicht beeinflusst.

Finding Back To Us & Feeling Close To You – Bianca Iosivoni

Folgende Artikel könnten Dir auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.