Eine Leiche riskiert Kopf und Kragen – Jeff Cohen

Das Buch Eine Leiche riskiert Kopf und Kragen* von Jeff Cohen hat mich wirklich sehr gereizt, nachdem ich das Cover gesehen und den Klappentext gelesen hatte. Ich bin ein riesiger Fan der Serie „The Big Bang Theory“ und der Protagonist des Buches verspricht durch sein Asperger-Syndrom in seinem Verhalten sehr viel Ähnlichkeit mit einem gewissen Physiker….

Gelungene Mischung aus Monk und Sherlock Holmes

Samuel Hoenig kategorisiert die Menschen seiner Umgebung nach ihren Beatles-Lieblingssongs. Abgesehen davon gehört ihm die Agentur „Fragen beantworten“, in dem er genau das auch macht: Er beantwortet seinen Klienten deren Fragen. Obwohl das nicht von ihm beabsichtigt war, landet er damit unvermittelt in einer Kriminalstory, denn die Frage des Buches lautet: »Wo ist der Kopf von Mrs. Masters-Powell?« Praktischerweise kann ihm seine frisch eingestellte Assistentin Ms. Washburn bei den sich ergebenen Ermittlungen helfen, denn Samuel stößt bei der Arbeit mit Menschen oft an seine Grenzen.

Eine Leiche riskiert Kopf und Kragen - Jeff Cohen - Buchrezensionen und Reviews auf vielleichtaberdoch.de

Er hat das Asperger-Syndrom, eine Variante des Autismus, zu dessen Merkmalen eine Schwäche bei sozialen Interaktionen (vor allem wenn es um Gestik und Mimik geht) zählt. Wenn du dich hier an Sheldon Cooper aus der Serie The Big Bang Theory erinnert fühlt, liegst du gar nicht so falsch, denn auch der hagere Physiker wirkt in seinem Kontakt- und Kommunikationsverhalten schnell merkwürdig und ungeschickt.** Dadurch entsteht einerseits eine ganz besondere Komik in den Situationen, aber auch das zwischenmenschliche Band von Samuel und Ms. Washburn, die in diesen Momenten helfend zur Seite springt, wird dadurch schnell sehr fest.

»Wo ist der Kopf von Mrs. Masters-Powell?«

Samuel Hoenig ist ein ungewöhnlicher Mann, und er hat einen ungewöhnlichen Job: Er beantwortet Fragen jeglicher Art. Seine spezielle Persönlichkeit hilft ihm dabei, nahezu jede Antwort zu finden. Doch die Frage eines neuen Kunden entpuppt sich als besonders knifflig: »Wo ist der Kopf von Mrs. Masters-Powell?« Samuels Ehrgeiz ist geweckt. Gemeinsam mit seiner neuen Assistentin Ms. Washburn macht er sich auf die Suche. Als dann auch noch ein Mord geschieht, befindet sich Samuel plötzlich inmitten einer verzwickten Verschwörung … (Quelle)

Fundierte Beschreibungen des Asperger-Syndroms

Obwohl diese Eigenschaft Samuel als Figur stark definiert, wird er in der Geschichte keineswegs darauf reduziert und der Umgang des Autors mit den Schilderungen des Asperger-Syndrom wirken auf mich sehr nachvollziehbar und in keiner Weise klischeehaft.

Leider bleiben nicht nur die eigentliche Handlung selbst, sondern auch die anderen Charaktere neben Samuel recht blass. Die Szenen im Krypto-Labor sind zum Teil sehr konstruiert und einige Szenen sehr bizarr geschrieben. Der merkwürdigste Charakter ist vielleicht der ermittelnde Polizist, der nicht nur dankbar über die Zusammenarbeit ist (das zumindest ist mal etwas Neues), sondern scheinbar wirklich total unfähig. Ein bisschen mehr Arbeiten auf Augenhöhe hätte der Storyline hier gut getan. Da Samuel eh sehr unkonventiell „ermittelt“, stünde sich das auch kaum im Wege.

Eine Leiche riskiert Kopf und Kragen - Jeff Cohen - Buchrezensionen und Reviews auf vielleichtaberdoch.de

Positiv bleibt anzumerken, dass es zumindest keine Versuche gibt, eine großartige Liebesgeschichte mit einzubinden.

Fazit: Interessanter Protagonist einer Krimikomödie, der leider das ganze Setting etwas zu sehr dominiert. Ich bin gespannt, wie sich das in den nächsten Romanen entwickelt, denn ich werde die Serie auf jeden Fall auf dem Schirm behalten.

Buchrezension Bewertung

Bibliographische Angaben

Titel: Eine Leiche riskiert Kopf und Kragen*
Autor: Jeff Cohen
Originalsprache: englisch; The Question of the Missing Head (Samuel Hoenig 1)
gelesen auf: deutsch
Version: Taschenbuch
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (17. Oktober 2016)
ASIN: B01G1SBNFU
ISBN: 978-3734103490
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 384 Seiten
Preis: 9,99€ (TB), 8,99€ (eBook)

* Das Rezensionsexemplar von Eine Leiche riskiert Kopf und Kragen“ wurde mir freundlicherweise von der Verlagsgruppe Randomhouse kostenfrei zur Verfügung gestellt. Dies hat meine Meinung jedoch nicht beeinflusst.

** Obwohl die Figur des Sheldon Cooper die diagnostischen Kriterien für das AS erfüllt, wurde vom Sender bislang nicht bestätigt, dass dem tatsächlich so ist.

Eine Leiche riskiert Kopf und Kragen - Jeff Cohen - Buchrezensionen und Reviews auf vielleichtaberdoch.de

Folgende Artikel könnten Dir auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.