Der Bruder des Wolfs – Robin Hobb

Vor einiger Zeit habe ich dir den ersten Roman der Neuauflage von Robin Hobbs “Chronik der Weitseher” vorgestellt: Die Gabe der Könige. Der zweite Teil spinnt die Geschichte um Fitz und seine Begleiter weiter und was soll ich sagen – es bleibt spannend!

Fitz in den wirren Intrigen und Machtspielen

Die Neukonzeption der Buchreihe von Robin Hobb durch den Penhaligon Verlag* kommt auch beim zweiten Teil Der Bruder des Wolfs mit einer schönen Aufmachung daher. Es macht Spaß, das Buch einfach nur anzusehen! Storytechnisch geht es direkt am Ausgangspunkt des ersten Teils weiter. Der Plot wird um einiges komplexer als es der erste Teil bereits war und zu lange Pausen vom Weiterlesen machen es mitunter schwer, dabei zu bleiben.
Zum Glück ist auch dieser Teil wieder sehr spannend und das aus der Hand legen lohnt sich nicht wirklich.

Der Bruder des Wolfs – Robin Hobb - Buchrezensionen und Reviews auf vielleichtaberdoch.de

»Magere Wölfe kämpfen am besten« Herzog Bryn.
Fitz Chivalric hat bei der Verteidigung seines greisen Königs seine Gesundheit und beinahe auch seinen Verstand verloren. Doch König Listenreich bietet ihm keine Rache oder wenigstens Genugtuung. Schließlich war der Drahtzieher hinter Fitz’ Verletzungen dessen eigener Onkel, der Sohn des Königs. Und der hat seine Pläne, um den Thron an sich zu reißen, nicht aufgegeben! Verzweifelt bemüht sich Fitz, die Intrigen des Prinzen zu durchkreuzen – und ahnt nicht, dass sein Schicksal längst besiegelt ist. (Quelle)

Stärken und Schwächen im zweiten Teil

Während die Geschichte spannend bleibt, kommt sie dennoch nicht an den ersten Teil heran. Fitz hat mich teilweise mehrere Kapitel lang sehr genervt – er kam manchmal zu sehr wie ein anstrengender Teenager daher. Die anderen Charaktere, allesamt gut ausgearbeitet und in sich schlüssig, kommen leider etwas zu kurz. Doch wie immer ist es das ganze Setting, welches mich total beeindruckt hat. Die Art und Weise, wie Robin Hobb ihre Geschichte, ihre Charaktere und die Magie zum Leben erweckt, ist faszinierend und hilft über die Momente hinweg, in denen Fitz mich wirklich sehr genervt hat.

Der Bruder des Wolfs – Robin Hobb - Buchrezensionen und Reviews auf vielleichtaberdoch.de

Fazit: Nach wie vor spannend finde ich die Magie, die Robin Hobb in ihren Büchern webt und die auch in Der Bruder des Wolfs schön zu lesen ist. Es ist mal etwas anderes, was man nicht in jedem zweiten Fantasy-Roman zu lesen bekommt und daher sehr erfrischend. Hingegen muss ich als kritisch anmerken, dass die Intrigen und der stellenweise fast schon handlungsohnmächtige Protagonist sehr an den Nerven des Lesers sehr stark belasten. Ich hoffe daher auf ein zufriedenstellendes Ende im dritten Teil.

Buchrezension Bewertung

Bibliographische Angaben

Titel: Der Bruder des Wolfs, Die Chronik der Weitseher, Band 2*
Autorin: Robin Hobb
Originalsprache: englisch („Royal Assassin, The Farseer Trilogy 2“)
gelesen auf: deutsch
Version: Taschenbuch
Verlag: Penhaligon Verlag* (16. Oktober 2017)
ASIN: B071XRNG2S
ISBN: 978-3764531843
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 896 Seiten
Preis: 15,00€ (TB), 9,99€ (eBook)

* Das Rezensionsexemplar von Der Bruder des Wolfs wurde mit freundlicherweise von der Verlagsgruppe Randomhouse kostenfrei zur Verfügung gestellt. Dies hat meine Meinung jedoch nicht beeinflusst.

Der Bruder des Wolfs – Robin Hobb - Buchrezensionen und Reviews auf vielleichtaberdoch.de

Folgende Artikel könnten Dir auch gefallen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.